Aktuelle Neuerungen – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Kreditrisiko

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung:

Tel.: +49 (0)89 20 70 42 -104

Email: info@schulz-beratung.de

 

Eigenmittelanforderungen für Kreditrisiken – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Die Capital Requirements Regulation (CRR) enthält zwei alternative Ansätze zur Ermittlung der Eigenmittelanforderungen für Kreditrisiken: den Kreditrisikostandardansatz (KSA) und den auf internen Beurteilungen basierenden Ansatz (IRB-Ansatz).

Im Kreditrisikostandardansatz dürfen die Institute für bestimmte Risikopositionsklassen das Risikogewicht von Kreditrisikopositionen auf der Grundlage externer Bonitätsbeurteilungen ermitteln. Voraussetzung ist, dass diese von aufsichtlich anerkannten Ratingagenturen oder von Exportversicherungsagenturen veröffentlicht wurden.

Abhängig von der externen Bonitätsbeurteilung werden den Kreditrisikopositionen je nach Forderungsklasse Risikogewichte von 0%, 10%, 20%, 50%, 100%, 150%, 225%, 350%, 650% oder 1.250% zugeordnet. Für unbeurteilte Kreditrisikopositionen sind pauschale Risikogewichte festgelegt. Daneben gibt es im KSA jedoch auch Forderungsklassen, in denen externe Bonitätsbeurteilungen für die Risikogewichtung generell keine Rolle spielen. Für sie kommen ausschließlich pauschale Risikogewichte zur Anwendung, die nur die Art der Kreditrisikoposition berücksichtigen.

 

Kreditrisikominderungstechniken im KSA berücksichtigungsfähig – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Institute können durch finanzielle Sicherheiten und Gewährleistungen das Kreditrisiko mindern. Im KSA steht den Instituten zur Berücksichtigung finanzieller Sicherheiten neben der einfachen Methode die anspruchsvollere umfassende Methode zur Verfügung. Während bei der einfachen Methode grundsätzlich das Risikogewicht des Schuldners durch das Risikogewicht der Sicherheit ersetzt wird (Risikogewichtssubstitution), wird bei der anspruchsvolleren Variante die Bemessungsgrundlage im Umfang der Besicherung reduziert, wobei auch die Laufzeit des Sicherungsinstruments sowie mögliche Wert- und Währungsschwankungen berücksichtigt werden. Dabei können die Institute auch auf eigene Schätzungen zurückgreifen, um die Wert- und Währungsschwankungsfaktoren zu schätzen. Gewährleistungen werden einheitlich durch Risikogewichtungssubstitution berücksichtigt, wobei Laufzeit und Währung berücksichtigt werden.

 

Auf internen Beurteilungen basierender Ansatz – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Mit dem auf internen Beurteilungen basierenden Ansatz (IRB-Ansatz) steht den Instituten neben dem KSA ein weiterer, risikosensitiver Ansatz zur Risikogewichtung von Kreditrisikopositionen zur Verfügung. Innerhalb des IRB-Ansatzes kann noch danach unterschieden werden, ob ein Institut jenseits des Mengengeschäfts nur die Ausfallwahrscheinlichkeit/PD selbst schätzt (Basis-Ansatz) oder auch die Verlustquote bei Ausfall/LGD und den Konversionsfaktor (fortgeschrittener Ansatz).

Bei beiden Varianten werden institutseigene Ratingsysteme dafür eingesetzt, die Eigenmittelanforderungen für Kreditrisiken zu ermitteln: Jeder Kreditnehmer wird anhand interner Bonitätsbeurteilungen einer bestimmten Ratingstufe zugeordnet. Das für eine Kreditrisikoposition anzuwendende Risikogewicht berücksichtigt dabei vor allem die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht (vollständig) nachkommt. Die damit angesprochene Ausfallwahrscheinlichkeit kann das Institut für alle Kreditnehmer derselben Ratingstufe auf der Basis historischer Daten schätzen.

 

Erlaubnis der BaFin erforderlich – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Für die Verwendung des IRB-Ansatzes ist eine Erlaubnis der BaFin erforderlich. Zusätzlich ist eine vorherige Erlaubnis der BaFin auf Basis einer Eignungsprüfung erforderlich, wenn ein internes Ratingsystem oder ein Beteiligungsrisikomodell verwendet werden soll, um die Eigenmittelanforderungen für Kreditrisiken nach dem IRB-Ansatz zu ermitteln. Auch wesentliche Änderungen oder Erweiterungen des Anwendungsbereichs dürfen nur mit Erlaubnis der BaFin erfolgen. Die seit dem 1. Januar 2014 geltende Solvabilitätsverordnung (SolvV) regelt die Verfahrensbestimmungen zu den in der CRR festgelegten Antrags- und Anzeigepflichten. Dazu gehören auch die regelmäßigen Berichtspflichten – insbesondere, in welcher Form Anträge zu stellen sind und bei wem Anzeigen und Meldungen an die BaFin eingereicht werden müssen.

 

Kreditrisiken – Übersicht der deutschen Institute mit Zulassung zum IRB-Ansatz – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Die BaFin hat eine Übersicht über die Institute und Institutsgruppen zusammengestellt, die über eine Erlaubnis zur Verwendung des auf internen Beurteilungen basierenden Ansatzes (Internal Ratings-Based Approach – IRB-Ansatz) verfügen, um ihre Eigenmittelanforderungen für das Kreditrisiko zu ermitteln. Zusätzlich ist aus der Liste ersichtlich, ob die Zulassung bei Institutsgruppen nur für die konsolidierten Eigenmittelanforderungen gilt oder auch für das Mutterunternehmen als einzelnes Institut. Gemäß europäischer Eigenmittelverordnung CRR (Capital Requirements Regulation) können die Institute zur Ermittlung der Eigenmittelanforderungen für das Kreditrisiko zwischen dem Kreditrisikostandardansatz (KSA) und dem IRB-Ansatz wählen. Für den IRBAnsatz benötigen sie eine Erlaubnis der zuständigen 4 Für das Inhaltsverzeichnis Kurz & Aktuell Kurz&Aktuell Aufsicht Verbraucher Rechtsprechung Internationales Bekanntmachungen Behörde, in Deutschland also der BaFin beziehungsweise der Europäischen Zentralbank. Beim IRB-Ansatz unterscheidet man, ob ein Institut jenseits des Mengengeschäfts nur eigene Schätzungen der Ausfallwahrscheinlichkeit verwenden darf (IRB-Basisansatz) oder zusätzlich auch eigene Schätzungen der Verlustquote bei Ausfall und des Umrechnungsfaktors (fortgeschrittener IRB-Ansatz)

IRB Ansatz

IRB Ansatz

 

 

Unternehmensführung – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Unternehmensführung: Geschäftsführung kompakt

Seminar Unternehmensführung: Controlling – Update für Techniker

Seminar Unternehmensführung: Risikomanagement kompakt

Seminar Unternehmensführung: Die Unternehmer-BWA

Seminar Unternehmensführung: Fit für den Führungsalltag – Kennzahlen & Führung

Seminar Unternehmensführung: Arbeitsrecht für Techniker

Seminar Unternehmensführung: Strategie & Management

Seminar Unternehmensführung: Geschäftsführung kompakt

Seminar Unternehmensführung: Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S+P)

Seminar Unternehmensführung: Risikomanagement

Führung – Kommunikation – Teamentwicklung – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Führen: Die 8 erfolgreichsten Führungstechniken

Seminar Führen: Führen mit System

Seminar Führen: Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Seminar Führen: Führen von Hochleistungsteams

Seminar Führen: Ziele setzen – Delegieren – Motivieren

Seminar Führen: Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Führen: Projektmanagement

Seminar Führen: Führung und Personalentwicklung

Seminar Führen: Die 8 erfolgreichsten Führungstechniken

Seminar Führen: Führen von Hochleistungsteams

Seminar Führen: Führen mit System

Seminar Führen: Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Führen: Führung für Projektleiter

Seminar Führen: Konfliktmanagement

Seminar Führen: Führungsstärke gezielt einsetzen

Seminar Führen: Seminar Professionell Telefonierenfür den Vertrieb

Seminar Führen: Zielvereinbarung und variable Vergütung als Führungsinstrument

Seminar Kommunikation: Erfolgreiche Assistenz

Seminar Kommunikation: Motivation – Kommunikation – Zeitmanagement

Seminar Kommunikation: Führung und Kommunikation für Projektleiter

Seminar Kommunikation: Best-Leistung durch optimales Zeitmanagement

Seminar Kommunikation: Konfliktmanagement

Seminar Kommunikation: KommunikationsSeminar

Seminar Kommunikation: Zielvereinbarung

Seminar Kommunikation: Konfliktmanagement im Familienunternehmen

Seminar Teamentwicklung: Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräche

Seminar Teamentwicklung: Personal-Suche der neuen Generation

Seminar Teamentwicklung: Führungs-Seminar Teamentwicklung

Seminar Teamentwicklung: Teamentwicklung

Seminar Teamentwicklung: Mitarbeitermotivation

Seminar Teamentwicklung: Personal-Recruiting

Seminar Teamentwicklung: Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Teamentwicklung: Hochleistungsteams entwickeln

Seminar Teamentwicklung: Mit Motivation zu Spitzenleistungen

Seminar Teamentwicklung: Führungskräfte-Suche heute

Finanzen, Rechnungswesen & Controlling – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Finanzen: Finanz- und Liquiditätsmanagement

Seminar Finanzen: Liquiditätsplanung kompakt

Seminar Finanzen: Unternehmen steuern – Mitarbeiter führen – Erfolg sichern

Seminar Finanzen: Unternehmenssteuerung

Seminar Finanzen: Bilanzen lesen

Seminar Finanzen: Finanzmanagement und Liquiditätsplanung

Seminar Controlling: Controlling kompakt

Seminar Controlling: Planung & Controlling kompakt

Seminar Rechnungswesen: Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern

Seminar Rechnungswesen: Der „Unternehmer“-Jahresabschluss

Unternehmensbewertung & Nachfolge – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Unternehmensbewertung: Unternehmensverkauf & Nachfolge

Seminar Unternehmensbewertung: Welchen Wert hat mein Unternehmen?

Seminar Unternehmensbewertung: Unternehmensbewertung und Nachfolge

Seminar Unternehmensbewertung: Unternehmensbewertung

Seminar Nachfolge: Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten

Seminar Nachfolge: Konfliktmanagement in Familienunternehmen

Compliance & Geldwäschebeauftragter – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Geldwäschebeauftragter: Geldwäsche und Fraud – Basisseminar

Seminar Geldwäschebeauftragter: Geldwäsche und Fraud – Aufbauseminar

Seminar Geldwäschebeauftragter: Geldwäsche & Fraud – Update

Seminar Geldwäschebeauftragter: Geldwäsche & Fraud – Forum

Seminar Geldwäschebeauftragter: Gefährdungsanalyse – Prüfung 2014/2015

Seminar Geldwäschebeauftragter: Aufbauseminar – Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität

Seminar Compliance: MaRisk-Compliance – WpHG-Compliance – Vertriebsbeauftragter

Seminar Compliance: Compliance

Seminar Compliance: Compliance für Vertriebsbeauftragte

Seminar MaRisk Compliance: Neue Compliance-Funktion gemäß MaRisk

Seminar MaRisk Compliance: Compliance im Fokus der Bankenaufsicht

Depot A Management und Asset Management – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Depot A: Depot A im Fokus der Bankenaufsicht

Seminar Depot A: Depot A Management: Kompaktwissen für die Niedrigzinsphase

Seminar Depot A: Depot A Management

Planung & Entwicklung – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Planung: Liquiditätsplanung Basiswissen

Seminar Planung: Liquiditäts- und Finanzplanung

Seminar Planung: Liquiditätsplanung kompakt

Seminar Entwicklung: Finanz- und Liquiditätsmanagement

Seminar Entwicklung: Bilanz- und Eigenkapitaloptimierung

Seminar Entwicklung: Basisseminar Liquiditätsmanagement

Vertrieb – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Vertrieb: Erfolgreich im Vertrieb

Seminar Vertrieb: Preis-Wissen kompakt

Seminar Vertrieb: Richtig Führen im Vertrieb

Seminar Vertrieb: VertriebsSeminar

Seminar Vertrieb: Preismanagement

Rating & Bankverhandlungen – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Rechnungswesen: Bilanz-Wissen kompakt

Seminar Rechnungswesen: Bilanz- und Eigenkapitaloptimierung

Seminar Rating: BWA & Rating

Seminar Rating: Seminar Rating

Seminar Bankverhandlungen: Bankverhandlungen erfolgreich führen

Seminar Bankverhandlungen: Seminar Bankverhandlungen

Seminar Bankverhandlungen: Rating & Bankgespräch

Projektmanagement – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Projektmanagement: Führung und Kommunikation für Projektleiter

Seminar Projektmanagement: Projektmanagement – Basisseminar

Seminar Projektmanagement: Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Seminar Projektmanagement: Office Management

Seminar Einkauf: Kompetent im Einkauf

Seminar Moderation: Professionell moderieren als Projektleiter

Seminar Präsentation: Präsentations- und Verhandlungstechniken

Risikomanagement für Unternehmen – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar Risikomanagement: Risikomanagement kompakt

Seminar MaRisk: Neue MaRisk – CRD IV – CRR – §25KWG neu

MaRisk – CRD IV – CRR – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Seminar MaRisk: Neue MaRisk – CRD IV – CRR – §25KWG neu

Seminar MaRisk: MaRisk-konformes Verrechnungssystem für Liquiditätskosten

Seminar MaRisk: Neue MaRisk

Seminar MaRisk Compliance: Neue Compliance-Funktion gemäß MaRisk

Inhouse Seminar – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Inhouse Seminar: Unternehmensführung

Inhouse Seminar: Führung – Kommunikation – Teamentwicklung

Inhouse Seminar: Finanzen, Rechnungswesen & Controlling

Inhouse Seminar: Unternehmensbewertung & Nachfolge

Inhouse Seminar: Compliance & Geldwäschebeauftragter

Inhouse Seminar: Depot A Management und Asset Management

Inhouse Seminar: Planung & Entwicklung

Inhouse Seminar: Vertrieb

Inhouse Seminar: Rating & Bankverhandlungen

Inhouse Seminar: Projektmanagement

Inhouse Seminar: Risikomanagement für Unternehmen

Inhouse Seminar: MaRisk – CRD IV – CRR

Neue Angebote – IRB Ansatz für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Zertifizierungslehrgang: Zertifizierung Geschäftsführer – Vorstand

Zertifizierungslehrgang: Zertifizierung Compliance Officer

Zertifizierungslehrgang: AML & Fraud Officer

Zertifizierungskurse: Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer

Zertifizierungskurse: Zertifizierter Compliance Officer

Zertifizierungskurse: Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter

GmbH-Geschäftsführer – Seminar GmbH-Geschäftsführer Rechte und Pflichten

GmbH-Geschäftsführer – Seminar Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers

Zertifizierungskurs – Zertifizierung Projektleiter

Zertifizierungskurs – Zertifizierung Vertriebsleiter

Zertifizierungskurs – Kommunikation und Führung mit System

Aktuelle Neuerungen Kreditrisiko, IRB-Ansatz, Kreditrisiken

Seminare Geschäftsführer

Kontakt

Newsletter